Tag 35: Der beschissenste/schönste Tag meines Lebens

Auch dieser Tag 3 der Mission #freebertl war an Hiobsbotschaften und negativen Wendungen nicht zu überbieten. Erst sollte meine Geduld nochmal ganz besonders auf die Probe gestellt werden um dann zu enden, wie noch nie ein Tag in meinem Leben geendet hat. Der Tag beginnt emotional zwiegespalten. Mein Hals fühlt sich an, als würde ich…

Tage 33 und 34: Mission failed – Vorerst

Nun soll es also heute mit Luis in den Hafen gehen. Oder mit Felipe. Mir auch Wurst wer der Hammer ist. Hauptsache er hämmert. Hauptsache es geht jetzt mal endlich los. Hauptsache morgen habe ich meine Bertl bei mir. Das sollte fehlschlagen. So viel vorab. Diese beiden Tage, und speziell Tag 2, sollten mir allerdings…

Tag 32.2: 37,5°C – rektal gemessen

Ich kann aktuell nicht viel tun, weil ich ständig auf Abruf stehen muss, um in den Hafen zu gehen. Das gibt mir auch mehr Zeit zum Schreiben. Daher schieße ich nach gestern gleich nochmal einen aus der hüfte nach um Tag 32 abzuschließen. Die Getriebeölspritze Mittags beschließe ich schon mal in Ruhe zu testen, wie…

Tage 29, 30, 31 und 32.1: Onkel Norbert hat Fieber

Ayyyyy Freunde, eine weitere Berg- und Talfahrt liegt hinter mir. Fieber, Bertl, Spedition… Alles was Rang und Namen hat. Für die Qualität des Beitrages entschuldige ich mich aufrichtig schon an dieser Stelle. Mit meiner fiebrigen Matschrübe fällt mir das Schreiben tatsächlich schwerer als sonst. Sonntag und Maria Himmelfahrt Irgendwie verschwimmen die ersten beiden Tage in…

Tage 26, 27 und 28: Socken sind die besseren Menschen

Vorweg dickes Sorry. Asche auf mein Haupt. Der Artikel wäre eigentlich schon gestern meiner Zeit zu bringen gewesen. Aber mein Plan ihn in aller Ruhe im Nachtbus nach Cartagena zu schreiben, ist dann daran gescheitert, dass ich in jenem Bus auf meine Hände sitzen musste, um diese nicht hypothermiebedingt zu verlieren, als die Klimaanlage den…

Tage 24 und 25: Nobby Potter und die Baumwollsocke der Weisen

Wazza-Quiz Zuallererst Glückwunsch an die Kommentatoren Winni Mond, sowie El Capitán. Der Hauptpreis für eure korrekte Antwort wäre ein Blockflötenkursus der Stufe „Fortgeschritten“ bei Onkel Norbert gewesen. Hättet ihr denn mit Klarnamen kommentiert. Schade drum. Vielleicht nächstes Mal. WhatsApp Zuallerzweit massives Danke an inzwischen über 100 WhatsApp-Beitragsabonnenten und die bislang ausschließlich positiven Rückmeldungen. Ich bin…

Tage 21, 22 und 23: Gen Süden mit dem Manchester-United-Jungfrau-Maria-Jesus-Bus

Verehrte Leserschaft, ich erlebe eine emotionale Achterbahn. Läse Ed Sheeran den Bums hier, was – machen wir uns ehrlich – nur eine Frage der Zeit ist, er würde glatt ein Lied daraus zusammenstümpern. Ich bin in Bucamaranga angekommen und alles wäre gut, wäre nicht alles scheiße und dann doch irgendwie wieder gut. In scheiße. Aber…

Tage 18, 19 und 20: Alles scheiße

Seit der Rückkehr aus der verlorenen Stadt sind schon wieder drei Tage vergangen. Zurück aus dem Busch, wollte ich ja eigentlich gemütlich die weißen Stelzen hochlegen. Warum daraus dann irgendwie doch nichts wurde, lest ihr hier: Die Ruhe vor dem Sturm Als ich an diesem ersten Morgen aufwache, habe ich nicht viel geschlafen. Die zwei…

Tage 14, 15, 16 und 17: Schwule Delphine, Mulischeiße und Kommandant Große Peitsche in der verlorenen Stadt

Ich bin zurück. Geiler als je zuvor. Mit schönen Eindrücken, neuen Bekanntschaften und riesigen Problemen, vermutlich verursacht durch meinen Spediteur in Deutschland. Davon war aber noch nichts bekannt, als ich unter meinem Pseudonym Comandante Látigo Grande die verlorene Stadt wiederfand. Nicht mal Finderlohn, wallah. Tag 1 Der Start in den Tag Ich wache heute morgen…

Print lebt. Und wie.

Ich bin mehr oder weniger frisch zurück vom viertägigen Dschungeltrekking und brauche noch etwas Zeit das Ganze gewohnt geil zu präsentieren. Tatsächlich gleicht mein sonst so leistungsfähiges Gehirn, nach drei Nächten mit wenig erholsamem Schlaf, aktuell in Konsistenz und gefühlt auch in Größe dem perfekten Frühstücksei. Größe S, wachsweich, aber immerhin aus Freilandhaltung. Daher wird…